Einsatzübersicht

der Freiwilligen Feuerwehr Flieden

Einsatz 19 bis 22-13

Ein Bericht von Andreas Friedrich

Das schwere Unwetter, das am Dienstag, dem 06. August 2013 am späten Nachmittag über den Landkreis Fulda zog, hinterließ auch seine Spuren im Gemeindegebiet von Flieden. Gegen 17:10 Uhr verdunkelte sich der Himmel nach einer tagelangen Hitzeperiode mit Werten tagsüber von bis zu 38 Grad Celsius. Der anfängliche Sturm knickte wieder einen Baum auf die Landesstraße 3141 zwischen Kellerei und Buchenrod um, der die komplette Straße unpassierbar machte. Die Feuerwehrleitstelle in Fulda alarmierte die Feuerwehrkameraden aus Flieden und Buchenrod, die zusammen nach ihrem Eintreffen an der Schadensstelle sofort mit dem Beseitigen des großen Baumastes mittels Kettensäge begonnen und die Straße für den Verkehr von und nach Buchenrod wieder befahrbar machte. Weitere Unwettereinsätze ließen nicht lange auf sich warten. Infolge der kurz nach dem Sturm einsetzenden sintflutartigen Regenfälle drückten die Wassermassen einen Gullideckel in der „Schlüchterner Straße“ aus seiner Halterung. Besonders in den tiefer gelegenen Straßen „Im Auenstieg“ , der „Bahnhofstraße“ und „Im Weiher“ führte das Regenwasser zu knöchelhohen Überschwemmungen in den genannten Straßen. Die alarmierten Wehrleute öffneten die mit Baumblättern verstopften Regeneinläufe in den betroffenen Straßen, damit das Wasser wieder ungehindert ablaufen konnte. Nach Abarbeiten der einzelnen Einsatzstellen durch die Fliedener Feuerwehrkameraden konnte diese nach ca. zweieinhalb Stunden wieder das Feuerwehrhaus verlassen.

Freiwillige Feuerwehr Flieden e.V. 2008-2017