Seit 1894......

Freiwillige Feuerwehr Flieden e.V.

Mitgliederversammlung der Feuerwehr Flieden

FLIEDEN (tm) Von einem erlebnisreichen Jahr berichtete der erste Vorsitzende Thorsten Kress auf der Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Flieden. Als Gäste konnte er Bürgermeister Christian Henkel, Fliedens Ortsvorsteher Erhard Auth und die beiden stellvertretenden Gemeindebrandinspektoren Holger Heil und Andreas Friedrich begrüßen.
In seinem umfangreichen Jahresbericht ging Thorsten Kress auf die zahlreichen Aktivitäten des Vereines im kulturellen Bereich ein. Besondere Höhepunkte des vergangenen Jahres war das Seminarkonzert des Spielmanns und Fanfarenzuges, die Teilnahme an der Zukunftsmesse der WIFO und das alljährliche Sommerfest im „Hüttnergut-Lenzis“. Gleichzeitig lobte er die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit im Vorstand und Verein sowie den Idealismus und Kameradschaftsgeist in den einzelnen Abteilungen. Die Gesamtmitgliederzahl betrug zum Jahresende 2015 insgesamt 438 Mitglieder, die gegenüber dem Vorjahr um 8 Mitglieder gestiegen ist.
Einen positiven Kassenbericht konnte Kassierer Christian Heil der Versammlung mitteilen. Die Kassenprüfer Willi Dresner und Alfred Müller bescheinigte eine ordnungsgemäße und korrekte Kassenführung. Im Anschluss erteilten die anwesenden Mitglieder dem Vorstand die Entlastung.
Insgesamt sind 57 Mitglieder in der Einsatzabteilung aktiv, berichtete der Wehrführer Goswin Iller in seinem Bericht über die Wehr. Es galt im vergangenen Jahr 60 Einsätze zu bewältigen gegenüber 36 Einsätzen im Vorjahr. Auf Kreisebene und an der Landesfeuerwehrschule in Kassel absolvierten zahlreiche Kameraden Aus- und Weiterbildungslehrgänge. Abschließend dankte Iller dem Vorstand, den Gruppenführern, den Gerätewarten, Betreuer der Jugend- und Kinderfeuerwehr und allen Einsatzkräften für die gute Zusammenarbeit. Mit einem kleinen Geschenk dankte die Wehrleitung, Lothar Heil für seine langjährige Tätigkeit als Gruppenführer der Gruppe 3. Ebenso wurde Josef Jahn mit dem Erreichen der Altersgrenze aus dem aktiven Dienst verabschiedet.
Der Jugendfeuerwehr Flieden gehörten zum Jahresende 12 Mitglieder an, so Jugendwart Thorsten Müller. Die Jugendabteilung absolvierte im zurückliegenden Jahr 39 Gruppenstunden, die sich in 46 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung und 38 Stunden allgemeine Jugendarbeit aufteilten. Daneben verbrachte die Jugendgruppe ein Wochenende in einer Blockhütte mit der Gemeindejugendfeuerwehr. Es standen Schwimmbadbesuche sowie Kochen und Minigolf auf dem Ausbildungsplan. Besonderer Höhepunkt war der Besuch des Frankfurter Flughafen und der Flughafenfeuerwehr.
Jennifer Heil berichtete von den 10 Treffen der Kinderfeuerwehr „Lösch-Kids“. Die Treffen teilten sich in vier feuerwehrtechnische und 6 Gruppenstunden mit allgemeinen Inhalten auf. Eine Nikolausfeier bildete den Jahresabschluss.
Für den Spielmanns- und Fanfarenzug berichtete Markus Gerhardt ausführlich über die Auftritte und Ständchen sowie über abgehaltene Probenabende und -wochenenden. Ein Höhepunkt im zurückliegenden Jahr war das 3. Seminarkonzert mit dem Thema „Eine Musikalische Reise in die Zeit des Fürsten Bismarck“.
Dieter Larbig berichtete von 12 Veranstaltungen der Ehren- und Altersabteilung, die neben Treffen auch regelmäßig Wanderungen im „Königreich“ veranstaltete.

Zahlreiche Ehrungen standen an diesem Abend auf dem Programm. Für die passive Mitgliedschaft wurden mit Urkunden und den Ehrennadeln des Kurhessisch Waldeckschen Feuerwehrverbandes und des Feuerwehrvereins folgende Personen geehrt:

25 Jahre Mitgliedschaft: Reiner Albinger, Klaus Eichhorn, Oliver Krah, Thorsten Kress, Bernhard Link, Melanie Schmitt und Manfred Scheich

40 Jahre Mitgliedschaft: Gabriele Bischof, Andreas Haas, Marion Kreß, Werner Pappert und Norbert Stupp

50 Jahre Mitgliedschaft: Adolf Gärtner, Leonhard Happ, Reinhard Hartung und Horst Vormwald

70 Jahre Mitgliedschaft: Karl Albinger, Eugen Junk, Karl Leibold, Otto Schöppner und Leo Stupp.

Bürgermeister Christian Henkel und Ortsvorsteher Erhard Auth dankten in ihren Grußworten dem Verein für seinen Beitrag zum kulturellen Leben der Gemeinde und dankten den Feuerwehrleuten im Namen der Bürgerschaft für ihre jederzeitige Einsatzbereitschaft. Weiterhin informierte Holger Heil als stellvertretender Gemeindebrandinspektor in seinen Grußworten über anstehende Beschaffungen des neuen ELW und den digitalen Meldeempfängern. In einer Vorschau auf die Veranstaltungen in diesem Jahr schloss der Vorsitzende Thorsten Kress die Generalversammlung mit dem Leitspruch der Feuerwehr: „Gott zur Ehr’, dem Nächsten zur Wehr“.

Freiwillige Feuerwehr Flieden e.V. 2008-2017